Über

Anna Basener wurde 1983 in Essen geboren. Sie schreibt Bücher, Drehbücher und Hörspiele, arbeitet frei für die NEON, war Business Punk-Kolumnistin und manchmal auch Vice-Autorin.

Ihr Studium in Hildesheim hat sie mit dem Schreiben von Romanheften finanziert und war laut der ZEIT die „erfolgreichste deutsche Groschenromanautorin“. Ihr Ratgeber Heftromane schreiben und veröffentlichen gilt, so der Deutschlandfunk, als Standardwerk.

Nachdem im Jahr 2013 ihr letzter Groschenroman erschienen ist, schrieb sie mit Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte ihr literarisches Debüt. Kultregisseur Adolf Winkelmann hat sich bereits vor Erscheinen die Filmrechte gesichert. Das Drehbuch schreiben Winkelmann und Basener gemeinsam. Im Juni 2018 wird die „Omma“ mit dem Putlitzer Preis für den amüsantesten, deutschsprachigen Roman ausgezeichnet. Im Februar 2019 hat sie als Theaterstück Premiere am Schauspiel Dortmund, und bis dahin redet Anna Basener jeden Mittwoch in ihrem Audible Podcast GALA Royals über den Adel. Das ist so was Ähnliches wie der Ruhrpott, nur mit Champagner.

Foto: © Peter Rigaud/ Shotview Syndication