Über

Anna Basener schreibt Bücher und Drehbücher, Theaterstücke und Hörspiele – und moderiert den Adels-Podcast GALA Royals.

Ihr Studium in Hildesheim hat sie mit dem Schreiben von Romanheften finanziert. Laut der ZEIT war sie damals die „erfolgreichste deutsche Groschenromanautorin“. Ihr Ratgeber Heftromane schreiben und veröffentlichen gilt, so der Deutschlandfunk, als Standardwerk.

Anna Baseners literarisches Debüt Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte  wurde mit dem Putlitzer Preis für den amüsantesten, deutschsprachigen Roman 2018 ausgezeichnet und läuft inzwischen als musikalische Komödie am Schauspiel Dortmund. Adolf Winkelmann hat sich die Filmrechte an der kettenrauchenden Ruhrpottikone und ihren Huren gesichert und arbeitet aktuell an der Verfilmung.

Anna Baseners zweites Buch Schund und Sühne spielt in der glamourösen Welt der Adels und konfrontiert funkelnden Kitsch mit selbstironischer Popliteratur. Während sie damit auf Lesereise ist, schoss ihr neustes Werk, das Audible-Hörspiel Die juten Sitten, über Nacht auf Platz 1 der Bestsellerliste.

Foto: © Jens Oellermann